Geschenkverpackung aus Tetra Pak herstellen

Nachhaltigkeit, dieser Gedanke lässt uns im Alltag immer wieder überlegen, was wir wo und wie einkaufen. Ganz im Sinne der Kreislaufwirtschaft, deren Ziel es ist einem Produkt vor der endgültigen Entsorgung einen möglichst langen Lebenszyklus zu ermöglichen.

In diesem Beitrag möchte ich euch zeigen, wie einfach ihr aus Tetra Pak Geschenkverpackungen machen könnt.

Der erste und wichtigste Schritt um das Material weiterverwenden zu können, ist es den Beutel nach der Verwendung sauber auszuwaschen. Sonst kann es gerade bei Milchbeuteln zu einem ziemlich unangenehmen Geruch kommen.

In einem zweiten Schritt wird die Beschriftung des Beutels entfernt, in dem die Verschlusskappe abgetrennt und die oberste bedruckte Schicht sorgfältig abgetragen wird. Es gibt da ganz verschiedene Varianten. Ich löse sie einfach so ab. Man kann den Beutel aber auch zerknüllen oder ihn Wasserdampf aussetzen, umso die Schicht etwas einfacher ablösen zu können. Ganz so wie euch das neu entstandene Material zur Wiederverwendung dient.

Nun sind der Fantasie keine Grenzen mehr gesetzt. Benötige ich eine Verpackung für ein kleines Mitbringsel, einen Gutschein, ein Gastgebergeschenk, ein kleines schön bist du da fürs Weihnachtsessen oder fehlt vielleicht noch das ein oder andere Geschenk im Adventskalender. Fühl dich frei und probiere aus.

Das entstandene Rohmaterial kann im natürlichen, papierhaften, Look belassen werden, oder ganz einfach mit einem Restposten Farbe grundiert werden. Wenn es um den Feinschliff und die Dekoration geht können verschiedene Materialien und Basteltechniken angewendet werden.

Nun zeige ich euch anhand einiger Beispiele welche Verpackungen bei mir entstanden sind:

Ein weihnachtliches Dankeschön: verziert mit Stempeln und einer Schriftschablone, das Tetra Pak wurde ,,natur,, belassen. Daneben eine kleine Geschenkverpackung gestaltet mit Serviettentechnik und Stempeln verziert.

Eine kleine Aufmerksamkeit: Tetra Pak wurde mit weisser Farbe grundiert. Mit ausgestanzten Herzchen dekoriert und die Schrift schabloniert. Im Innern befinden sich gebrannte Mandel :-)

Bei diesem Adventskalender habe ich alle Beutel weiss grundiert. Hier könnt ihr die verschieden gewählten Verschlusstechniken sehen.

Dieser hier ist ohne Grundierung der Verpackungen

Es gibt so viele Variationen. Einfach ausprobieren und auf social Media bei kreativen Köpfen stöbern und sich inspirieren lassen…

Tipp: Die entstandenen Verpackungen können nur begrenzt mit Klebeband oder Weissleim fixiert werden. Wenn ihr kleben wollt, empfehle ich euch die Verwendung von Heissleim. Zum Verschliessen der Beutel empfehle ich euch Holz- oder Metallklammern, Schnur, Packpapier oder ihr lässt ihn offen und legt etwas Krepppapier über euer kleines Mitbringsel.

Nun hoffe ich, dass auch eure Mich- oder Getränkebeutel ein zweites Leben erhalten und damit jemandem eine Freude bereiten können.

Eine besinnliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest wünschen euch Familie Naef

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.